2. Tag der Naturwissenschaften

Am 02.03.2018 fand an der Hans-Christian-Andersen-Schule zum zweiten Mal der Tag der Naturwissenschaften statt. Die Schülerinnen und Schüler konnten aus verschiedenen Workshops aus den Bereichen Biologie, Physik, Chemie, Mathematik und Informatik wählen. Die Lehrerinnen und Lehrer unserer Schule boten Workshops an wie zum Beispiel: Versuche zum Magnetismus, Konstruieren von Fahrzeugen, Experimente mit Wasser oder das Sichtbar machen von Luft. Neben diesen Projekten gab es Workshops, die von Lehrerinnen und Lehrern sowie durch Schülerinnen und Schüler des  Rhein-Sieg-Gymnasiums angeboten wurden (Glas aus der Mikrowelle, Insekten, Lebensräume, Codeknacker). Auch das Hausdorff Center for Mathematics aus Bonn beteiligte sich mit Knobeleien. Den krönenden Abschluss bildete die Physikshow von Dr. Sascha Ott von den Physikanten. Der Tag war ein voller Erfolg und wir freuen uns auf eine Neuauflage im nächsten Schuljahr.

Tag der Naturwissenschaften

Zum ersten Mal stattgefunden hat am 25.11.2016 der Tag der Naturwissenschaften. An diesem Tag können alle Kinder über den regulären Sachunterricht hinaus einen Einblick in die Naturwissenschaften gewinnen. In den Disziplinen Physik, Chemie, Biologie, Mathematik und Informatik wurden zahlreiche Projekte angeboten. Mit dem Rhein-Sieg-Gymnasium konnte ein toller Kooperationspartner gefunden werden. Schülerinnen und Schüler des RSG waren mit ihren Lehrern angetreten, um unseren Schülerinnen und Schüler zusätzlich zu unseren Angeboten ein breites Spektrum verschiedenster Projekte anzubieten. Im Bereich der Biologie wurde die Anpassung von Tieren an ihre Umwelt beobachtet. Ganz spannend auch die Beobachtung lebender Grillen. In Experimenten wurde die Laubfärbung untersucht. Im Bereich Informatik wurden Lego-Roboter programmiert.

In anderen Projekten stand Physik im Vordergrund. Rund um das Wasser wurden Experimente zur Oberflächenspannung, Auftriebskraft oder das Prinzip des kartesischen Tauchers durchgeführt. Wasser wurde eine Farbe entzogen. In anderen Projekten wurde die Statik von Brücken untersucht. Sehr interessiert beschäftigten sich die Kinder auch mit dem Rückstoßprinzip als Raketenantrieb. Beim Projekt Schall und Knall erforschten die Schüler die Klänge verschiedener Materialien und das Nutzen von Schallwellen. Im Projekt Wer sieht das fliegende Würstchen beschäftigten sich die Teilnehmer mit Sinnestäuschungen im Bereich der visuellen Wahrnehmung. Knobelaufgaben arithmetischer und geometrischer Art fanden im Bereich der Mathematik statt.

Das Experimentieren und Forschen hat allen viel Spaß gemacht und wird nächstes Jahr garantiert wiederholt.

Zum Abschluss des Tages versammelten wir uns in der Turnhalle und genossen die Physikantenshow  mit Herrn Dr. Ott. Es war eine großartige Show mit vielen Knalleffekten und reichlich Humor, so wird Physik zu unserem neuen Lieblingsfach.