Kinder fragen - Herr Diercks antwortet

Auf dem Willkommensschulfest erhielt Herr Diercks aus der Hand von Frau Spitzensteder (Schulpflegschaftsvorsitzende) im Namen aller Kinder ein tolles Geschenk! 

Ein Buch mit vielen Fragen der Kinder an Herrn Diercks, mit der Bitte um Beantwortung. Hier werden nun von Zeit zu Zeit neue Fragen von Herrn Diercks beantwortet!

Frage: Wann wird unser Schulhof fertig sein?

 

Herr Diercks: Die Stadt hat in ihrem Haushalt die Gelder für den neuen Schulhof eingeplant, so dass er eigentlich im Laufe des Jahres entstehen sollte. Manchmal geschehen leider unvorhergesehene Ereignisse und das Geld wird für andere Zwecke gebraucht, deswegen kann ich es leider nicht versprechen, aber ich hoffe es sehr. Man kann das vergleichen, wenn deine Eltern gerne ein neues Auto kaufen möchten, aber unerwartet gleichzeitig der Kühlschrank oder die Waschmaschine kaputt geht. Dann muss man zunächst einmal hier Geld reinstecken und muss vielleicht ein Jahr auf das Auto warten und noch etwas sparen. Aber ich hoffe, dass so etwas nicht passiert.

Frage: Hast du einen Hund?

 

Herr Diercks: Nein leider nicht. Ich habe mal einen sehr lieben Hund öfter in den Ferien betreut. Gerne hätte ich auch einen eigenen, aber zur Zeit lässt der sich noch nicht mit meiner neuen Aufgabe vereinbaren.

Frage: Wie gut kennen Sie sich in der Schule aus?

 

Herr Diercks: Also mittlerweile war ich mal in jedem Raum, aber trotzdem entdecke ich doch öfter noch was Neues. Auch in meiner Arbeit begegnen mir noch viele neue Dinge, aber das macht es spannend.

Frage: Wann bist du geboren? Wie alt bist du? Was ist deine Lieblingsfarbe? Was sind deine Hobbies?


Herr Diercks: Ich bin am 29.04.1977 geboren und bin dementsprechend 38 Jahre alt, meine Lieblingsfarbe ist blau. Meine Hobbies sind Fußball, Musik hören und auf Konzerte gehen, lesen, Freunde treffen....

Frage: 1000+8001=?


Herr Diercks: 9001 :D

Frage: Lieber Herr Diercks, mögen Sie Weihnachten?


Herr Diercks: Auch wenn gerade in der Vorweihnachtszeit immer viel zu tun ist, freue ich mich auf Weihnachten. Wir sitzen gemütlich bei gutem Essen mit der Familie zusammen und genießen die Zeit.

Frage: Wie war es in deiner alten Schule?


Herr Diercks: In meiner alten Schule in Menden, war es wie auch hier in Ort, sehr nett. Mit vielen Kolleginnen und Kollegen habe ich noch Kontakt und sogar auch mit einigen Eltern und Kindern.

Frage: Wie heiß ist die Sonne?


Herr Diercks: Gute Frage...heiß genug, dass ich mich des öfteren ärgere, mich nicht gut genug eingecremt zu haben oder wenn ich mal wieder keine Kappe dabei habe, ich hoffe ihr schützt euch immer gut. Ich habe die Antwort für euch aber mal nachgeschlagen: In ihrem Kern ist die Sonne ca 15 Millionen Grad Celsius heiß. Puh! 

Frage: Wie viele Schulen gibt es in Sankt Augustin? Wie viele Kinder sind in der Schule?


Herr Diercks: In Sankt Augustin gibt es eine ganze Menge Schulen. Grundschulen gibt es 8. Dazu gibt es noch eine Reihe von Förderschulen wie unsere lieben Nachbarn von der Gutenbergschule. Und natürlich gibt es auch zwei Gymnasien, eine Gesamtschule und eine Real- bzw. Hauptschule. Auf unsere Schule gehen zur Zeit 186 Schüler, nächstes Jahr werden es mehr sein, das ändert sich immer mal.

Frage: Was ist ihr Lieblingsessen?


Herr Diercks: Da wir ja eine Tutmirgut-Schule sind ernähre ich mich natürlich total gesund ;-) aber ab und zu esse ich doch ganz gerne Burger, am liebsten selbstgemacht in geselliger Runde, mit Pizza und Pasta oder einem leckeren Steak kann man mich aber auch glücklich machen. Salate und Obst esse ich aber tatsächlich auch gerne.

Frage: Wann ist diese Schule entstanden?


Herr Diercks: Ich bin ja noch nicht so lange hier, aber der Chronik konnte ich entnehmen, dass das Gebäude 1954 als Volksschule entstanden ist. Sie ist also schon über 60 Jahre alt, natürlich gab es immer mal wieder Renovierungen, Anbauten, Umbauten und jetzt hoffen wir, dass als nächstes ein neuer Schulhof dazu kommt.

Frage: Lieber Herr Diercks, mögen Sie die Kinder hier bis jetzt schon?


Herr Diercks: Aber ja klar, die Kinder sind alle sehr nett und hilfsbereit. Ich finde es auch ganz toll, wie sich die Kinder mit ihren Ideen in die Entwicklung der Schule einbringen. Zum Beispiel konnten wir bei der Planung des hoffentlich bald neuen Schulhofs auf ganz viele tolle Ideen der Kinder zurückgreifen. 

Frage: Weißt du wie viele Kontinente es gibt?


Herr Diercks: Also... es gibt Europa, da leben wir, dann gibt es Nord- und Südamerika, Afrika, Asien und Australien. Und dann gibt es noch die kalte Antarktika, das wären dann sieben....

Frage: Lieber Herr Diercks, können Sie schwimmen?

 

Herr Diercks: Ja, ich habe das Schwimmen als Kind sehr früh von meinem Vater im Urlaub in einem norwegischen See, dem Oggevatn, gelernt. Ich war eine richtige Wasserratte. Später habe ich dann in der Grundschule im Lehrschwimmbecken das Seepferdchen gemacht, bin sehr gerne getaucht und als junger Lehrer habe ich dann auch mal die Rettungsfähigkeit erworben, um mit Schülerinnen und Schülern schwimmen gehen zu können. Ich bedaure sehr, dass unser eigenes Schwimmbecken nicht benutzt werden kann.

Frage: Wie viel ist 99+301?


Herr Diercks: Ich glaube 400! :D


Frage: Welchen Fußballverein magst du?

 

Herr Diercks: Ich glaube, die Antwort weiß fast jeder, natürlich den Hamburger SV.